Teamarbeit

Thema

Berechnungen und Messungen an Schaltungen und Systemen zur digitalen Nachrichtenübertragung

Aufgabenstellung

Die Studierenden sollen Berechnungen und Messungen an Schaltungen und Systemen der digitalen Nachrichtenübertragung durchführen. Die spezielle Aufgabenstellung wird den laufenden Forschungsarbeiten des Instituts entnommen. In den vergangenen Semestern wurden beispielsweise folgende Themen erfolgreich bearbeitet:

  • Erstellung von Visualisierungsmodulen für die Signalanalyse in Matlab/Octave
  • Einbindung der Funktionen eines USB-Oszilloskops in Matlab
  • Entwicklung einer drahtlosen Schnittstelle für den Zugriff auf einen FPGA mit einem Smartphone
  • Entwicklung eines computergesteuerten Messsystems für einen elektrischen Übertragungskanal
  • Spieltheorie in der Mobilkommunikation: Theorie und Anwendungsfälle
  • Untersuchung der Übertragungseigenschaften von Zweidrahtleitungsnetzwerken mit vielen aktiven Teilnehmern
  • Untersuchung des Nebensprechens einer Zweidrahtleitung
  • Entwicklung eines Musikgenerators basierend auf einem programmierbaren Logikbaustein
  • Entwicklung einer Testplattform für programmierbare Logikbausteine

In jedem Sommersemester können bis zu drei Teams zu je vier Personen Teamarbeiten absolvieren. Die Einteilung in die Gruppen erfolgt beim ersten Treffen zu Beginn des Sommersemesters.

Prinzipieller Ablauf

  • Der/die Betreuer/in umreißt zu Beginn des Projekts die Aufgabenstellung und gibt dem Team geeignete schriftliche Unterlagen
  • Das Team erstellt auf dieser Grundlage eine Feinspezifikation und einen Projektplan.
  • Das Team teilt die Aufgaben unter seinen Mitgliedern auf und bearbeitet diese.
  • Das Team trifft sich regelmäßig mit dem Betreuer gibt dabei einen mündlichen Zwischenbericht und erörtert die nächsten Schritte der Arbeit.
  • Am Ende der Teamarbeit trägt ein Mitglied des Teams die Ergebnisse in einem 15-minütigen Vortrag vor. Ferner wird eine abschließende schriftliche Dokumentation angefertigt (ca. 10 Seiten), für die gängige Textsysteme wie LaTeX, OpenOffice oder Word eingesetzt werden sollen.

Ansprechpartner

Herr Marc Gauger, MSc, Institut für Nachrichtenübertragung.