Nachrichtentechnik II

Grundzüge der Informationstheorie, Codierung und Modulation, Signalübertragung über elektrische Leitung

  Vorlesung Übungen
Dozent Prof. Dr. Stephan ten Brink Zarah Bleicher, Sebastian Dörner
Termin Mi. 9:45 - 11:15 Uhr Mo. 9:45 - 11:15 Uhr (14.tg) (NT II)
Fr. 9:45 - 11:15 Uhr (14.tg) (Verkehrsingenieure)
Hörsaal V 7.03 V 57.01 (NT II)
V 47.05 (Verkehrsingenieure)
Umfang 2 SWS 1 SWS
Sprache Deutsch
Turnus jedes zweite Semester (Sommersemester)
Lernziel Die Studierenden besitzen schaltungs­technische und informations­technische Grundkenntnisse der Nachrichten­technik. Sie verstehen die grundsätzliche Funktionsweise von nachrichtentechnischen Systemen.
Inhalt
  • Übersicht
  • Grundzüge der Informationstheorie:
    - Entropie
    - Redundanz
    - Quellencodierung (Huffman-Codierung)
    - wechselseitige Information, Kapazität
    - Kanalcodierung
  • Modulation cosinusförmiger Träger:
    - Amplitudenmodulation (AM)
    - Frequenzmodulation (FM)
    - Quadratur-Amplitudenmodulation (QAM)
  • Signalübertragung über elektrischen Leitungen:
    - Theorie der elektrischen Leitung
    - Wellenwiderstand, Übertragungskonstante
    - Übertragungsfunktion
    - schwach und ungedämpfte Leitung
    - Reflexionen
    - Anpassung
Literatur
  • Herter, Lörcher: Nachrichtentechnik, 9. Auflage, Hanser-Verlag, 2004,
  • Proakis, J.; Salehi, M.: Grundlagen der Kommunikationstechnik. Verlag Pearson Studium, 2004
  • Lücke, H. D.: Signalübertragung. Verlag Springer, Berlin, 2002
  • Unger, H. G.: Elektromagnetische Wellen auf Leitungen. Verlag Hüttig, Heidelberg, 1996
Materialien ILIAS
Demos Werden ensprechend dem Fortschritt der Vorlesung im Sommersemester 2014 auf der Seite unserer Webdemos eingestellt.
Bildbeispiel

WEBPAGE_nt2_ch3_pulse_shaping2_sinxx_tdomain_impulses

Spektral kompakte Impulsformung für digitale Datenübertragung

Modulbeschreibung im LSF